2/05/2018

Der Wind, der Wind...

Hallo zusammen!

Wir hatten wieder einmal ein wunderschönes Treffen am Samstagnachmittag an der Exe in Schweinheim.

Natürlich mussten zu aller erst wieder die schönen tiefen Pfützen inspiziert und ausprobiert werden. Auch das Durchfahren mit dem Rädchen ist da keine Ausnahme.




Auf dem Weg nach oben suchten wir nach passenden Stöcke für meine vorbereiteten Bastelarbeiten. Sie durften nicht so nass, nicht zu groß, aber auch nicht zu klein sein. Gar nicht so einfach. ;-)

Während der Suchaktion ist uns ein riesen Loch aufgefallen.  Wer das wohl war?



Auch das erklimmen der Bäume durfte nicht fehlen:



Oben an der Bank angekommen wurden die Stöcke, an denen noch Äste waren, mit der Hand bzw.  dem Taschenmesser entfernt (für die Gewagten).



Bei einer kleinen Snack- und Verschnaufpause präparierte ich die Stöcke mit Windrädern, die ich zu Hause aus Prospekten gebastelt hatte. Leider war es etwas zu feucht für dieses Papier woran ich nicht gedacht hatte. Nichts desto trotz haben sie in verschiedenen Lagen funktioniert.





Und während wir so zusammen saßen haben wir uns über den Wind unterhalten:



Was kann der Wind? Wozu ist der Wind gut? ...


Unterwegs wurden auch wieder Schätze der Natur geborgen und in den Becherlupen zur Schau gestellt.




Den Regenwurm hatten wir schon wieder freigelassen, daher wurde dieser nicht abgelichtet.
Bevor wir uns auf den Rückweg machten, wünschten sich die Kinder noch die Geschichte von Ronny Regenwurm aus dem Becherlupenbuch.



Auf dem Heimweg ging es rasant her und wir erreichten kurz bevor es dunkel wurde unseren Ausgangspunkt.

Es war wieder eine schöne Zusammenkunft und ich freue mich auf das kommende Jahr mit spannenden Themen rund um die Natur.

Grüße

Julia

Keine Kommentare:

Kommentar posten